Donnerstag, Oktober 20, 2005

Queens 'n Kings & Brooklyn

Ja genau, ein Buch über die Feuerwehr!

Und dorthin gings dann auch am Mittwoch abend! Nach Queens in Jims Firehouse. Es war so spannend, aufregend und toll. Ich durfte überall hin, alles fragen, alles anfassen und alle seine Kollegen kennlernen.
Ich war auf einem Truck, in der heiligen Küche, im Gym, der normale Weise für Frauen tabu ist, ich war im Schlafraum, an der Stange, im Keller, eben überall...

Und ich durfte die komplette Montur anziehen... Oh man, ich habe mich gefühlt wie das glücklichste kleine Mädchen der ganzen Welt.

Die Jungs haben mir 2 T-shirts geschenkt. So nett!

Und dann, wir waren schon wieder draußen am Auto... Alarm! WOOOOOOOOOOOOOOOOW! Ich habe ein Video gedreht, deswegen kann ich euch keine Bilder zeigen... Es war ultra-toll und wie für mich gemacht.

Es sind meine Heros, aber eben weils in Queens ist meine Kings.

Danach hat Courtney mir noch Queens und Brooklyn gezeigt. Schön. Wir sind noch die ganze Brooklyn Height Promenade hoch geschlendert und ich habe das erste Mal die Stadt von ganz nah gesehen. Man ist ja sonst immer direkt reingefahren. Und das diesmal auch noch bei Nacht! Traumhaft.

Ich hatte ja überlegt, ob ich überhaupt nochmal reinfahren sollte, aber wenn man diesen Anblick vor sich hat ist die Antworteigentlich klar. ja man muss nochmal rein.
Vielleicht ist es genau das, was diese Stadt ausmacht. Ich habe das jedesmal festgestellt, wenn ich vor einem Wochenende überlegt habe zu den Jungs zu fahren oder nicht. Erst will man nicht so, aber wenn man dann kurz davor ist, ist es wie eine Sucht und toll. Es ist so berauschend! Ich glaube das ist es, was ich an New York so liebe, das Gefühl dort anzukommen.

Wenn man dann eine Zeit lang hier ist, dann wird es einem aber irgendwann auch zuviel. Vielleicht weil dieses oben benannte Gefühl weg ist.

Ich bin jetzt wieder in Bay Shore, aber heute abend.... da werde ich wieder dieses Gefühle austesten. Ein letztes Mal. Es geht nach Harlem zu einer Jazztour.

Freut Euch auf meine Berichte und Fotos davon. Eure Amelie.

Kommentare:

Josef Winkler hat gesagt…

Hi Amelie,

ich wünsche noch viel Spaß in den Staaten! Ich habe zwar viel zu tun in Berlin aber ich muß sagen, daß ich selten so viel Vergnügen hatte beim lesen von Reiseberichten.
So ein Blog ist doch was feines. Bisher kannte ich ja nur die faden Wahlkampfblogs...

Ich komme zwar nicht so recht mit, warum die Wohnungen jetzt eigentlich geflutet gewesen sind, warum Du Feuerwehr- und Polizeiuniformen mindestens ebenso schätzt wie Ausgefallene Autos etc. Aber den Dingen kann ich ja ein ander Mal auf den Grund gehen...

Bis denn
Josef

the holy family hat gesagt…

Guten Flug Amelie. Wir freuen uns wenn du wieder hier bist.