Freitag, August 19, 2005

JAAAAA!

Mein Gepäck ist da! Und es scheint, als wäre alles, bis auf einen meine Schminktöpfchen heil und vollständig geblieben.
Florian dagegen vermisst ein Ladekabel von seiner Kamera und noch eine andere Sache.

Gestern habe ich mit Elke noch einen kleinen Storecheck nach der Arbeit gemacht um mal die amerikanische Konkurrenz zu Soehnle, Leifheit und Dr. Oetker im Markt (Body, Bath & Beyond) zu sehen.
Danach war ich kurz Gassi-gehen um mich mal zu bewegen, habe aufgeräumt, lecker gekocht und dann fernsehen geguckt.
Später war ich noch mal kurz bei Elke und Hugh und habe eine seiner Töchter Ashley und einen Freund von ihr Ian kennengelernt.
Dann kam mein Gepäck und um 1 Uhr war ich im Bett.

Da Duke mich gestern Nacht schon einmal vor 2 Mädels an der Tür beschützt hat, die völlig fertig vor meiner Tür standen, weil Sie angeblich verfolgt wurden lass ich, solange Courntey weg ist, die Tür offen um ihn zu hören wen er bellt.



Ich glaube er mag mich wirklich, denn wie sonst könnte man erklären, dass er – ungefähr 20cm hoch – 50 cm hoch bis zu mir ins Bett springt.
Nachts bin ich aufgewacht und habe gedacht: „Was ist denn das denn für ne Wurst?“
Und am morgen dachte ich ich hätte ihn umgebracht. Er lag regungslos komplett unter meiner Decke. Erstickt...aber dann hat der kleine Schwanz doch wieder angefangen zu wendeln. Puuh!

Ich bin froh, wenn Courtney wieder da ist. Dann ist mein Zimmer wieder tabu und das Bett wieder für mich allein.

Was bleibt sind all die komischen kleinen und großen Tierchen. Irgendwelche Käfer, die es bei uns nicht gibt. Sie machen komische Geräusche und mögen meine Schuhe. Dann gibt es draußen in den Gärten noch graue Eichhörnchen und eine Mischung aus Ratten und Mader, die aber wohl nicht in Häuser oder an Tiere gehen.
Grillen und Mosquitos sind auch oft unterwegs.

Gestern hab ich übrigens mit den beiden Jungs telefoniert um alles für heute Abend zu sprechen. Ich werde nach Manhattan reinfahren und wohl morgen ohne Hund aber vielleicht mit nem Kater aufwachen. Getreu dem Motto: „Wir rocken London...und New York sowieso!“
Bis Sonntag bleib ich da, am Samstag spielt Paul van Dyke im C.-Park und ich will mir schon mal ein paar Sachen zusammen mit den Jungs ansehen.

Ich freu mich sehr, auch wenn es hier gerade angefangen hat zu regnen...

Bis bald. Amelie Kohn

P.S. Adrian, Didi, Papa und ko. Ich habe jetzt einen Platz mit wlan gefunden, der 100m von meinem Haus weg ist. Vielleicht können wir ja nächte Woche, Montag abend mal telefonieren...

Kommentare:

Knautschi & Krümel hat gesagt…

Huhu Süße,

endlich alle Sachen wieder beisammen. Das freut mich sehr. Der Hund sieht ja wirklich wieder aus wie eine Wurst.
Du, lass Manhattan stehen.
Übrigens, Montag ist klar, ich denke, ich werde dich um 0.15h deutscher Zeit anskypen.
So, Krümel liegt gerade noch neben mir im Bett, ihm fehlen aber die Worte. Also, fühlt dich gedrückt von uns beiden und von mir noch ein Küsschen.

Bis Montag....

Fabian hat gesagt…

Soso, fremder Leuts WLANs anzapfen...

dominikw hat gesagt…

die amelieeeeeeeeeeeeee :D

liebe grüße und viel spaß in dem land von burgern und bekloppten :D