Montag, August 22, 2005

MEIN ERSTES WOCHENENDE!

Freitag nachmittag:

Ich darf heute schon was früher nach Hause gehen. Elke fragt mich ob ich noch Lust habe ein wenig von der Gegend zu sehen. Ich wollte unbedingt ans Wasser:







Freitag abend:

Ankunft Manhattan, Penn Station:



Draußen dann: Wow so hoch!



Später dann das Vorglühen bei Flo und Jens:



To much beer, cranberry and mandarin vodka im beauty club und später zu viele long island icetees. Aber was sein muss, muss sein. Fotos gibt es davon keine. (Gott sei Dank?)

Am nächsten Tag lagen wir bis 4 in den Betten und taten uns schwer.

Doch dann gings doch vor die Tür. Ein paar Eindrücke:

Auch so kann NY sein. Klein und schoen. In manchen Ecken zumindest...



WOW!



Samstag abend:

Zu platt zum weggehen, die Stadt ruft zwar mit Live Concert Paul v. Dyke, aber wir wollen lieber morgen noch was sehen.

Sonntag tagsüber:

Baseball im Central Park



Traumhaft so zu wohnen!



Und dann wieder Grossstadt pur!



So schön. Und jetzt bin ich wieder im kleine Bay Shore, auch nicht schlecht. Ruhig und ein bisschen windiger. Gut bei 35 Grad, die es heute in der Stadt waren...
Courtney hat Chili-Sauce und Guacamole selbst gemacht und es schmeckt himmlich.
Noch ein bißchen TV, dann geht’s ins Bett.

Bye. Amelie.

1 Kommentar:

Caspar hat gesagt…

Huhu Amelie,
freut mich das du eeendlich angekommen bist und du auch endlich dein Gepäck hast. Ich würd bei so ner Aktion komplett durchdrehen. Ok, aber jetzt hast du es geschafft und bist drüben..MIT Koffern!! Ich wünsche dir dann viel Spaß und lass NY auf dich wirken.
So long
Caspar